Creative Confessions | Masters of their trade

With her visionary and award-winning designs, Hering Berlin designer Stefanie Hering stands for a certain attitude and ethics in design. Because all objects, whether made of porcelain or glass, are manufactured by hand in lovingly detailed work in authentic manufactories. This requires skill, unconditional knowledge and of course respect for the resources with which she works. As in the porcelain design with Stefanie Hering, masters of their trade are also forming in other creative industries, who rely on real values and a new attentiveness in creation. Stefanie Hering is in conversation with these designers. The series Creative Confessions begins with Stefanie Hering’s video dialogue with 3-star chef Enrico Bartolini from the restaurant of the same name at MUDEC, Museo delle Culture di Milan. In cooperation with the Goethe Institute Milan, the film was shown for the first time in June at Fuorisalone Digital 2020. Further issues of Creative Confessions will follow.

Seit vielen Jahren ist Porzellan meine Leidenschaft. Die Möglichkeiten, die dieser einzigartige Werkstoff bietet, begeistern mich ebenso wie das uralte Handwerks-Wissen, das bis heute lebendig gehalten wird."
- Stefanie Hering

Dort ist sie als Designer auch für sämtliche Collectionen verantwortlich. Für die Entwicklung und Fertigung aller Stücke arbeitet sie eng mit der traditionsreichen Manufaktur Reichenbach in Thüringen zusammen. Sie instruiert die dortigen Meisterhandwerker und experimentiert gemeinsam mit ihnen an innovativen Formen, Glasuren und Dekoren.

 

Master Craftsmen entdecken

Auf diese Weise entstehen einzigartige Porzellanobjekte, die Designkenner auf der ganzen Welt ebenso begeistern wie Genießer und Spitzenköche – etwa wegen der intensiven, changierenden Wirkung der in vielen Experimenten entwickelten mineralischen Glasuren. Oder wegen ihres abstrakten und zugleich floral anmutenden Dekors „PalmHouse X“.

Photo: Sonja Mueller

 

Obsidian entdecken    

PalmHouse X entdecken

Ausstellungen weltweit

Auch als Künstlerin entwickelt Stefanie Hering aufsehenerregende Objekte, die weltweit ihresgleichen suchen. Beim Projekt „Din Clay Ton“ etwa entstanden im thailändischen Ratchabury aus dem dortigen, besonders stabilen Ton mannshohe Vasen und Gefäße, die in einer spektakulären Ausstellungstour des Goethe-Instituts im BACC Museum in Bangkok gezeigt wurden.

 

Lesen Sie mehr über Art Projects

Diese fanden international ebenso große Beachtung wie ihre Collectionen mit Tafelgeschirr, für die Stefanie Hering unter anderem mit dem Designpreis der Bundesrepublik Deutschland, dem Dineus Award und dem International Tableware Award ausgezeichnet wurde.

 

Euromaxx hat nun einen Film über die vielfach ausgezeichneten Kreationen der Berliner Visionärin gedreht. Wir stellen Ihnen hier exklusiv diese dokumentarische Würdigung von Stefanie Herings Schaffen vor:

MasterPieces

Nicht nur Preisjuroren und Spitzenköche lieben das puristische, formal oft kühne Design Stefanie Herings. Was Kenner und Kunden jedoch am meisten schätzen, ist die Spur der Hand, die jedes einzelne Porzellanobjekt zu einem einzigartigen Unikat macht.